Das Bureau

1. Mai 2009

dasbuero_ankuendigung_blog1Das Bureau arbeitet mit Fragen zur Arbeit.

Das Bureau ist sein eigener Kunde.

Das Bureau ist ein Rhizom.

Das Bureau besteht nicht.

1. Mai – 17. Mai

Abschließende Vernissage am 15. Mai 19 Uhr Öfnnungszeiten variieren.

Advertisements

gez. HEY SCHATZI

17. April 2008

Klasse Prof Birgit Brenner unter Rotlicht!

Die Klasse von Birgit Brenner, Professorin für Fotografie/Zeichnung/Neue Medien an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, präsentiert ein spontanes Kunstprojekt im sogenannten Bohnen- oder Leonhardsviertel Stuttgarts.

Das Gebiet um die Leonhardskirche war früher ein Armen- und Tagelöhnerviertel. Heute gibt es dort eine interessante Mischung aus Galerien, Gastronomie und Gewerbe; insbesondere das Rotlichtmilieu findet sich hier wieder.

Die Klasse versuchte beispielsweise durch gemeinsames Übernachten in der Galerie Einblicke zu erlangen. Die Ausstellung präsentiert die Ergebnisse der Recherche.

(Maria Canovas, Selket Chlupka, Nils Christensen, Isabell Kamp, Bettina Leib, Marta Ruiz, Anike Joyce Sadiq, Iulia Staudacher und Fabian Wolter)

Öffnungszeiten
(während der Ausstellung)
Do-So 17-21 Uhr

Vernissage 17. April um 19 Uhr
Laufzeit Ausstellung 18.-27. April

Marja Mikkonen: Letter

10. Januar 2008

Der Stuttgarter Filmwinter 2008 gastiert im gez.-raum für Urheber

Finnland 2006, Regie / Drehbuch / Schnitt / Ton / DarstellerInnen: Marja Mikkonen, Kamera: Marja Mikkonen, Taneli Tuominen
„Die beiden Objekte wurden im August 2006 in der Galerie Huuto, Helsinki, als Teil meiner Einzelausstellung mit dem Titel “Päivän Hulluus“ alias “Verrücktheit des Tages“ ausgestellt. Ich habe Bilder der Ausstellung beigefügt, um die Installation der Arbeiten in dieser Galerie zu verdeutlichen. Die Arbeiten sind Einzelstücke, aber da eine davon eine tonlose Videoarbeit auf fünf Monitoren ist, und die andere ein Audiotext, konnten die Betrachter in der Galerie beide Arbeiten gleichzeitig wahrnehmen, indem sie den Installations-Loop ansahen während sie sich den Text anhörten.“

gez. Gregor Kuschmirz

14. Februar 2007

kuschmirz1http://www.kuschmirz.de/opening/

http://www.kuschmirz.de/200tapes.html