freitag 21.8.2009, 19 uhr

thumbnail_klein

-ZUFUHR K-

27. Juni 2009

Astrid Schindler

Vernissage 3.7.2009, ab 18 Uhr

Dauer der Ausstellung : 5.7.-11.7.09

Öffnungszeiten: 16-20 Uhr

Astrid Schindler, studierend an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart bei Professor Boller, verwandelt den Raum mit ihr eigenen Mitteln.  Entstehen wird eine Arbeit in und mit dem Raum, eine Raumzeichnung, Raumskulptur.

Das Bureau

1. Mai 2009

dasbuero_ankuendigung_blog1Das Bureau arbeitet mit Fragen zur Arbeit.

Das Bureau ist sein eigener Kunde.

Das Bureau ist ein Rhizom.

Das Bureau besteht nicht.

1. Mai – 17. Mai

Abschließende Vernissage am 15. Mai 19 Uhr Öfnnungszeiten variieren.

Patrick Alt (B), Mathieu Bessey (S), Tim Hendel (S), Volker Kaufmann (L), Jannis Marwitz (HH), Sascha Patzig (S), Philipp Schwalb (HH), Kristina Zerr (S)

Eröffnung: Samstag 13.12. um 19 Uhr

Öffnungszeiten:

Sonntag 14.12. bis Donnerstag 18.12, täglich von 14 – 18 Uhr

Butter Brot und Terpentin
„Butter, Brot und Terpentin, das ist das tägliche Frühstück. Stück für Stück entsteht und vergeht es, schmilzt und verändert sich. Fließende Bewegungen verdichten sich und laufen ins Meer. Diese Ausstellung bringt verschiedene Flüsse zusammen und ist und bleibt in Bewegung. Ob Elbe ,Spree, Weiße Elster oder Neckar. Diese Werke sind Saft und kein Nektar. Ansätze prallen aufeinander ab und werden zu einem Bild, dass nach der retinalen Einnahme innerlich weiter blüht.“

M. Schäumle

gez. Guido Kucznierz

9. Oktober 2008

„Plädoyer für die Zeichnung“

Vernissage:
Donnerstag  9.10.2008
ab 19 Uhr

Ausstellung
10.10. bis 25.10.2008

Freitags: 17 bis 20 Uhr
Samstags 11 bis 14 Uhr

flyer_kucznierz

„Was sind das für Gebilde?
Kennen wir sie, oder meinen wir nur, sie schon einmal gesehen zu haben?
Es regt sich etwas in uns, das Gefühl einer Erinnerung pocht. Man glaubt etwas erahnen zu können, in den meist großvormatigen Arbeiten des Künstlers Guido Kucznierz.

Das Spektrum seines Schaffens reicht von bloßen Federzeichnungen, über Lackarbeiten, auf Papier und Glas, bis hin zu großen Plastiken. Ihnen allen ist ein außergewöhnlicher Formenreichtum eigen.
Jedoch konzentriert sich diese Ausstellung auf eine Auswahl seiner Zeichnungen.

Er ist kein Lauter Künstler. Er drängt sich nicht in den Vordergrund, und auch nicht zwanghaft in das Blickfeld des Kunstbetrachters. Suchen muss man ihn, sich einlassen auf seine Bilder, die zwar leise sind im Erscheinen, aber umsomehr Eindruck hinterlassen.“
Anna Schaible

Den Rest des Beitrags lesen »

„Aloa Blue“
Dauer der Ausstellung: 31.5.- 20.6.
Öffnungszeiten: Do-So 17-21 Uhr

henningstrassburger

„Laute Optik im past life“

22.09. – 26.10.2007

maciekflyermaciek-sturm-haus

hinter diesem Titel verbergen sich Malerei, Grafik und Objekte der
beiden Stuttgarter Künstler Maciek & Sturm. Ihre Arbeiten lassen deutlich
ihr Umfeld und ihre Einflüsse erkennen, welche seit knapp 15 Jahren in der
Graffiti-, Streetart-und Skateboardszene ihren Ursprung haben.
In der aktuellen Ausstellung im “ gez. | Raum für Urheber “
setzen sich die beiden mit unserem gegenwärtigen, schnelllebigen und
medienüberreizten Leben ausseinander. Neuer Shit den man sehen
muß.

macieksturm

gez. lisaannaalec

17. März 2007

gez.
lisaannaalec

17.03. bis 22.04.2007lisaannaalecweb

Unter dem Titel “ – ” zeigen Lisa Erdle, Anna Schaible und Alec Barth Zeichnung, Malerei, Fotographie und Geklebtes.

Durch die Bespielung der Rolläden und Außennwände des Raumes wird Kontakt mit der räumlichen Umgebung aufgenommen und
das gewohnte Bild des Rotlichtviertels beeinflusst.

gez. Gregor Kuschmirz

14. Februar 2007

kuschmirz1http://www.kuschmirz.de/opening/

http://www.kuschmirz.de/200tapes.html